Netzwerk Handwerk.
Initiative für
Qualität und Gestaltung
im Handwerk
Region Kitzbühel-Kufstein

(AUS)BILDUNG?

Bildungsfragen rund um die Zukunft des Handwerks

Auf Fragen der Berufsbildung und erforderlicher Kompetenzen für die Ausbildung wird beim 4. Handwerksforum von Netzwerk Handwerk der Blick gerichtet. Bei dieser Veranstaltung – in Kooperation mit der Sparte Gewerbe & Handwerk der Wirtschaftskammer Tirol – werden Themen behandelt, die in die Entwicklung neuer Ausbildungsstrategien für das Handwerk miteinfließen sollen.

2. Oktober 2020
15:15 - 20:00 Uhr

Malerwinkel Rattenberg
Pfarrgasse 92-93
A-6240 Rattenberg

Intro

  • Mag. Josef Ganner, Tischlermeister, Erziehungs- und Politikwissenschafter, ehemaliger Berufsschuldirektor

Referenten

  • KR Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Schnider, Vorsitzender des Qualitätssicherungsrates für die PädagogInnenbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Vizepräsident des IAGF (Institut für angewandte Gewerbeforschung), Bildungsbeauftragter der Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung in der WKO, Hochschulprofessor an diversen österreichischen Hochschulen und Universitäten, Bildungs- und Lebensberater und Verleger
  • DI Heidrun Bichler-Ripfel, Leitung IAGF
  • Mag. Viktoria Greiner, IAGF
  • Dipl.-Päd. Andrea Ladstätter BEd, Bildungsdirektion Tirol

Podiumsdiskussion

Andreas Schnider, Heidrun Bichler-Ripfel, Viktoria Greiner, Josef Ganner, Andrea Ladstätter, Franz Jirka (Spartenobmann Gewerbe und Handwerk WK Tirol), Rainer Höck (Innungsmeister der Maler und Tapezierer, Obmann NWHW), David Narr (Lehrlingskoordinator WK Tirol), Clemens Happ (Innungsmeister der Friseure), Anton Kern (Landesgesch.ftsführer AMS Tirol), LSI Roland Teissl (Bildungsdirektion Tirol).

Programm

Uhrzeit Ablauf
15:15 Uhr Check-In & Welcome
15:30 Uhr Begrüßung, Vorstellung und Einführung in das Forum
15:40 Uhr Intro durch Mag. Josef Ganner
ab 16:00 Uhr Impulsvorträge & Diskussion

16:00 Uhr - "MEHR-WERT der beruflichen Bildung – Kompetenzmacht einen Beruf in seiner Qualität sichtbar"
KR Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Schnider

17:00 Uhr - Pause

17:20 Uhr - "Einordnung der Meisterqualifikation in den NationalenQualifikationsrahmen"
Mag. Viktoria Greiner

17:50 Uhr - "Handwerk ist mehr als Produkt und Dienstleistung- die besondere Wertekultur des Handwerks!"
DI Heidrun Bichler-Ripfel

18:20 Uhr - Pause

18:40 Uhr - „WERKunterricht Neu - Status Quo in Tirol“
Dipl.-Päd. Andrea Ladstätter, BEd
19:00 Uhr Podiumsdiskussion
19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
20:00 Uhr Ende

Details Referenten + Beiträge

KR Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Schnider

"MEHR-WERT der beruflichen Bildung – Kompetenz macht einen Beruf in seiner Qualität sichtbar"Inhalt: In einer Zeit, in der der akademische Weg immer mehr aufgewertet wurde und nach wie vor wird, ist es besonders bedeutsam den MEHR-WERT der beruflichen Bildung darzustellen. Das ist nicht zuletzt Anliegen des eigenen beruflichen Selbstverständnisses aller Berufsgruppen und ihres Berufsethos. Auf europäischer Bildungsebene wird seit geraumer Zeit die berufliche Bildung als Wesensbestandteil unser Bildungsgesellschaft immer deutlicher hervorgehoben. Denn unser gesamtes Leben ist wesentlich auf die Qualitäten der einzelnen Berufe angewiesen.Kurzum: MEHR-Wert der beruflichen Bildung!Zum Referenten: KR Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Schnider, Vorsitzender des Qualitätssicherungsrates für die Pädagog*innenbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Vizepräsident des IAGF, Bildungsbeauftragter der Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung in der WKO, Hochschulprofessor an diversen österreichischen Hochschulen und Universitäten, Bildungs- und Lebensberater und Verleger.

DI Heidrun Bichler-Ripfel

"Handwerk ist mehr als Produkt und Dienstleistung - die besondere Wertekultur des Handwerks!" Inhalt: Ergebnisse der UNESCO-Studie –Traditionelles Handwerk als immaterielles Kulturerbe und Wirtschaftsfaktor in ÖsterreichDie Wertschätzung und Weiterentwicklung der zukünftigen beruflichen Bildung. DI Heidrun Bichler-Ripfel ist Leiterin des Instituts für angewandte Gewerbeforschung (IAGF). Die Zukunftsfähigkeit und Weiterentwicklung von Gewerbe und Handwerk sind Arbeitsschwerpunkte.

Mag. Viktoria Greiner

"Einordnung der Meisterqualifikation in den Nationalen Qualifikationsrahmen"
Inhalt: Sichtbarmachung meisterlicher Qualität durch Sichtbarmachung meisterlicher Qualifikation im Zeitalter der Wissensgesellschaft. Die Einordnung der Meisterqualifikation in den Nationalen Qualifikationsrahmen auf Niveau VI durch die NQR Koordinierungsstelle. Der Qualifikationsstandard als Basis für die Erstellung der Meisterprüfungsordnung neu in Gewerbe und Handwerk.
Mag. Viktoria Greiner: Studium der Psychologie mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie, Projektmitarbeiterin am Institut für angewandte Gewerbeforschung, Jahrelange Berufserfahrung in der Lehrlingsausbildung mit Schwerpunkt Integrative Lehre und als Coach in Betrieben von Gewerbe und Handwerk mit Schwerpunkt Personalentwicklung und Marketing

Dipl.-Päd.in Andrea Ladstätter, BEd

„Werkunterricht NEU – Status Quo in Tirol“
Bezugnahme auf den aktuellen Werkunterricht an Schulen

Anmeldung erforderlich!

Jetzt kostenlos anmelden (info@netzwerk-handwerk.tirol)

Fixer Sitzplatz, begrenzte Teilnehmerzahl – Einhaltung aller COVID-Vorgaben.

Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich alle an den Themen Handwerk, Gestaltung, Nachhaltigkeit, Regionalität und Handwerkskultur interessierten Menschen.

Netzwerk HandwerkAndrea Achrainer (Projektleitung)T+43 660 5023337Minfo@netzwerk-handwerk.tirol

Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen des 4. handwerksFORUM am Veranstaltungsort Fotos und /oder Videos angefertigt werden und zu Zwecken der Berichterstattung, Bewerbung, Nachberichterstattung und Dokumentation der Veranstaltung in den verschiedensten (sozialen) Medien veröffentlicht werden können. Für Unfälle wird nicht gehaftet.