Netzwerk Handwerk.
Initiative für
Qualität und Gestaltung
im Handwerk
Region Kitzbühel-Kufstein

Regionales High-Tech-Unternehmen.

Von der Kunstschmiede zum Laserschnitt Center in zweiter Generation.

Als Gwerchers 1982 ihre Kunstschmiede in Kundl gründeten, wussten sie noch nicht, dass eine Seifenkiste das Leben ihres Sohnes verändern würde. Doch als Hannes gemeinsam mit seinem Vater mit Laser, Feile und Co. den grauen Flitzer baute, war sein Schicksal besiegelt. Nach der Lehre als Metall/Blechtechniker und technischer Zeichner inzwischen Meister seines Berufes, stieg er schon früh in den elterlichen Betrieb ein. Schon damals war das Unternehmen visionär und fertigte mit der ersten Laserschnittanlage in der Region für renommierte Firmen im In- und Ausland.

Auch Architekten und die Universität Innsbruck haben die Qualitäten des Kundler Laserschnitt Centers erkannt und setzen bei ihren Projekten bewusst auf den handwerklichen Betrieb. Zudem wird noch für einen großen regionalen Heizungshersteller in Handarbeit produziert. Auf Nachfrage, kann für Interessierte auch die Seifenkiste von damals nachgebaut werden.

Facts

  • Handwerk: Metalltechniker
  • Eigentümer: Heidi und Johannes Gwercher
  • Gründung: 1990
  • Generation: Erste (in Übergabe auf Zweite)
  • Mitarbeiter: 7
  • Produkte: Dekorativer Metallbau, Möbelbau, Inneneinrichtung, Blechfertigung, Planung, Prototypenbau, Komponentenbau, Montage

Laserschnitt Center KundlSchmelzerweg 11A-6250 KundlT+43 5338 7050Minfo@laserschnittcenter.atIhttp://www.laserschnittcenter.at

Über die Technik des Laserschnitts

Der Laserschnitt ist eine sehr junge Handwerkstechnik. In den 1980er Jahren wurden erste leistungsfähige Anlagen entwickelt, die für die Anwendungen im Handwerk und im Bauhandwerk geeignet waren. Mit dem Laserschnitt ist es möglich, komplexe Umrisse und Formen präzise, sauber und schnell zu schneiden. Alle Werkstoffe können mit Laserschnittanlagen bearbeitet werden – vorwiegend spielen jedoch der Beschnitt und die Bearbeitung von Metallen die Hauptrolle. Neben der Fachkenntnis für die Bedienung und Wartung der Laser-Anlage und der dazugehörenden Computeranlagen sind die Kenntnis der Schlosserei und Metallbearbeitung Voraussetzung für die Arbeit mit Laserschnitt-Anlagen.