Netzwerk Handwerk.
Initiative für
Qualität und Gestaltung
im Handwerk
Region Kitzbühel-Kufstein

Netzwerk-Handwerk–Exkursion

zu “Handwerk & Form 2018”

Handwerk & Form – die Preisträger-Ausstellung des alle drei Jahre stattfindenden Wettbewerbs des Werkraum Bregenzerwald war Ziel der Netzwerk-Handwerk-Exkursion 2018

Der bereits zum achten Mal veranstaltete Wettbewerb versteht sich als “wesentlicher Beitrag zur Förderung der Zusammenarbeit von Handwerkern mit Entwerfern”. Ein Ziel, das auch Netzwerk Handwerk verfolgt, daher war diese Ausstellung natürlich von besonderem Interesse für die Netzwerk-Mitglieder, ihre MitarbeiterInnen und Interessierte aus dem Umfeld des Handwerks.

Nach der Begrüßung durch Werkraum-Geschäftsführer Thomas Geisler eröffnete eine Führung durch das Werkraum-Gebäude und das Depot, in dem Ausstellungsstücke von Bregenzerwälder Handwerkern, angekauft durch das Land Vorarlberg, in einer Dauerausstellung präsentiert sind, interessante Einblicke in die handwerklichen Leistungen des Bregenzerwaldes.
Die Präsentation der Wettbewerbsobjekte führte anschließend die 35 Tiroler Besucher von Station zu Station durch ganz Andelsbuch, das für “Handwerk & Form” seine Türen öffnete: Präsentationen in alten Werkstätten – einer alten Schmiede, einer ehemaligen Metzgerei. einer früheren Bäckerei, einer alten Tenne, einem alten Gasthaus – aber auch in temporären Ausstellungsstätten wurde hochwertiges, kreatives, zum Teil auch neues, überraschendes Handwerk gezeigt. Eine beeindruckende Schau, in der gestalterische Vielfalt, erfrischende neue Lösungsansätze und handwerkliche Qualität im Mittelpunkt standen. Schwerpunkte bildeten auch die Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Ausbildungsstätten: so wurden erste Arbeiten der “eigenen” Werkraumschule präsentiert, aber auch Ergebnisse der Kooperation mit der New Design University NDU St. Pölten. Ausgangs- und Sammelpunkt der “Aussstellungswanderung” war das von Stararchitekt Peter Zumthor errichtete Werkraumhaus.

Ein besonderes Highlight für die Netzwerk-Handwerk-Gruppe war die Besichtigung der Polsterwerkstätte und des Schauraums der Fa. Mohr und der persönliche Austausch mit Firmenchef Johannes Mohr – ein Handwerker mit viel Leidenschaft für seinen Beruf.

Alles in Allem eine beeindruckende und inspirierende Exkursion zu einer Institution, die seit vielen Jahren ein Vorzeigeprojekt für alle Handwerksinitiativen in Österreich ist und mit “Handwerk und Form” auch einen der wichtigsten Wettbewerbe für innovatives Handwerk in Österreich veranstaltet.

Fotos: Albin Ritsch