Netzwerk Handwerk.
Initiative für
Qualität und Gestaltung
im Handwerk
Region Kitzbühel-Kufstein

Kinder- und Jugendprojekt

Netzwerk Handwerk startet mit der "Expedition Handwerk"

Junge Menschen für das Handwerk zu begeistern – das ist eines der wesentlichen Ziele der Initiative Netzwerk Handwerk (Region Kitzbühel – Kufstein). Mit einem eigenen Kinder- und Jugendprojekt soll das Handwerk nun auch der jungen Generation nähergebracht werden. Das Projekt startet Anfang Juni mit der „Expedition Handwerk“.

Die „Expedition Handwerk“ (9. und 16. Juni 2018) ist eine spannende Entdeckungsreise zu Handwerksbetrieben in der Region. Mit dem Bus geht es gemeinsam zu verschiedenen Stationen, bei denen die Kinder und Jugendlichen Handwerk aus nächster Nähe kennenlernen: Die Werkstätten mit ihren Werkzeugen und Maschinen, die verarbeiteten Materialien, die hergestellten Produkte, aber auch Geschichten über die Betriebe und die Menschen, die dahinter stehen.

Handwerk erleben und „begreifen“
Aber vor allem geht es darum, an der Herstellung eines Werkstückes mitzuarbeiten, Handwerk selbst zu "begreifen" und zu erleben. Die Kinder nehmen gemeinsam an der Herstellung eines Sitzmöbels teil, von der Konzeption und Planung, der Materialauswahl bis hin zur baulichen Umsetzung. Die Kinder sind an zwei Tagen von Handwerker zu Handwerker unterwegs und erleben einen kompletten Produktionsprozess.

Junge Menschen für das Handwerk begeistern

Ihr Handwerk
ist nicht dabei?

Jetzt Mitglied werden und gemeinsam Qualität und Gestaltung im Handwerk stärken!

Mitglied werden

Anmeldung für „Expedition Handwerk“ für Kids von 5 bis 15!
Die erste Etappe der „Expedition Handwerk“ startet am 9. Juni, Anmeldung bis 8. Juni unter info@netzwerk-handwerk.tirol oder unter +43 660 5023337. Etappe 2 startet am 16. Juni. Teilnehmen können junge Leute von 5 bis 15 Jahren, die Teilnahme ist kostenlos, beide Etappen können auch einzeln besucht werden. Auch Eltern und Großeltern sind bei diesem Generationenprojekt herzlich willkommen. Plätze für neugierige Kids sind noch frei!

Die Zukunft des regionalen Handwerks
Die „Expedition Handwerk“ ist eine Gelegenheit für junge Menschen, Handwerk unmittelbar kennenzulernen. „Es geht uns darum, Begeisterung für das ‚Tun’ zu erwecken, die Wertigkeit von Handwerk zu erleben und Materialien sinnlich zu erfahren“, meint NWHW-Projektleiterin Andrea Achrainer. „Die Kinder und Jugendlichen sind nicht nur die Lehrlinge und Fachkräfte, Designer oder Baumeister und Architekten der Zukunft – sie sind auch die Konsumenten von morgen und bestimmen damit die Zukunft des regionalen Handwerks mit.“

Kultur- und Bildungslandesrätin Dr. Beate Palfrader hob die vielfältigen Chancen hervor, die das Handwerk bei der persönlichen Entwicklung junger Menschen bieten kann. Das Projekt “Expedition Handwerk” sei eines, das diese Vielfalt anschaulich aufzeige, indem Handwerk im wahren Wortsinn “begreiflich” gemacht werde.

Handwerker und Kreative
Das Kinder- und Jugendprojekt wurde von der Kunst- und Architekturschule bilding Innsbruck und Studio41 Architektur Innsbruck, gemeinsam entwickelt – Projektteam Monika Abendstein, Pia Sandner (bilding), Christian Dummer (Studio41) – und versteht sich als kreatives Vermittlungsprojekt, bei dem Theorie und Praxis altersgerecht verschränkt werden. Auch das ist ein wichtiger Ansatz von Netzwerk Handwerk – nämlich die Zusammenarbeit von Handwerkern und Kreativen – Designern, Gestaltern, Architekten, Künstlern. Das Kinder- und Jugendprojekt gliedert sich in vier Teile: „Expedition Handwerk“ (9. und 16. Juni), Projektteil 2 (ab Herbst) ist das Umsetzen eines konkreten Objektes: Dabei werden mit SchülerInnen verschiedener Schulen eigene Designprodukte konzipiert, entworfen und als Prototypen gemeinsam handwerklich umgesetzt. Teil 3 (Sommer 2019) ist die öffentliche Präsentation dieser Prototypen der jungen Handwerker und Designer. Schließlich wird noch ein Katalog „Zukunft Handwerk“ entstehen, in dem die Projekte der Kids präsentiert werden.